Warum eine Anweisung für die Benutzung eines Arbeitsmittels wichtig ist

„Arbeitsmittel, wie zum Beispiel Gabelstapler oder Plateauleitern, sind mit Betriebsanweisungen auszustatten. Grundlage hierfür ist der § 12 Abs. 2 Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Danach sind den Mitarbeitern Betriebsanweisungen für die zu benutzenden Arbeitsmittel soweit erforderlich in für sie verständlicher Sprache und Form zur Verfügung zu stellen“, sagt Tobias Metz, Leiter des Geschäftsbereichs Arbeitssicherheit-sofort und Vorstandsvorsitzender der AuA24 AG in Norderstedt.

Fehlende Betriebsanweisungen für Arbeitsmittel werden von den Berufsgenossenschaften und der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) nicht toleriert. Sie werden bei der Betriebsbegehungen überprüft beziehungsweise angemahnt.

Hintergrund:

Unser Geschäftsbereich ist auf Kleinstbetriebe sowie mittelständische Unternehmen spezialisiert und vermittelt rechtssicher innerhalb von 48 Stunden Betriebsbeauftragte für Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit, Brandschutz sowie Elektrosicherheit.