Kontrolle-durch-Berufsgenossenschaft_

Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft – Was tun?

Eine Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft ist nicht das, was sich Unternehmen wirklich wünschen. Nach dem Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) und der DGUV2 sind Arbeitgeber verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und Maßnahmen zur Steigerung der Arbeitssicherheit einzuleiten. Bei einer Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft wird überprüft, inwieweit Unternehmen diesen Verpflichtungen nachgekommen sind. Soweit die Theorie. Jetzt die Praxis: Was tun, wenn die Berufsgenossenschaft vor der Tür steht?

Beschweren hilft nicht – Die Berufsgenossenschaft darf bei Ihnen kontrollieren

Wenn Unternehmen das erste Mal mit einer Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft – mitunter sogar unangemeldet – konfrontiert sind, lautet die erste Frage oft: „Dürfen Sie das überhaupt?“ Ruhig bleiben. Die Berufsgenossenschaft darf das. Mehr noch: Sie ist gesetzlich dazu verpflichtet zu kontrollieren, ob Unternehmen die Standards der Arbeitssicherheit einhalten.

Die Berufsgenossenschaft überprüft unter anderem, ob

  • innerhalb Ihres Unternehmens eine ordnungsgemäß erstellte Gefährdungsbeurteilung existiert,
  • eine betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung von Beschäftigten vereinbart wurde und
  • wie konsequent Maßnahmen zur Steigerung der Arbeitssicherheit umgesetzt werden.

Ihr Unternehmen wird gerade kontrolliert? Arbeitssicherheit-sofort hat sich darauf spezialisiert. Wir unterstützen Unternehmen, die von der Berufsgenossenschaft kontrolliert werden. Und wir unterstützen Sie, schnell, einfach und kostengünstig dabei, Rechtssicherheit zu erlangen.

Zu den Angeboten von arbeitssicherheit-sofort

Die Berufsgenossenschaft kontrolliert: Muss ich alles stehen und liegen lassen?

„Guten Tag, mein Name ist Müller von der zuständigen Berufsgenossenschaft und ich führe eine Kontrolle zur Arbeitssicherheit durch. Könnte ich bitte die Geschäftsleitung sprechen?“

Nach Murphys Gesetzt kommt dieser Besuch natürlich immer dann, wenn Sie gerade ein aussichtsreiches Kundengespräch führen, über Ihre Projekte beraten oder auf einem Außentermin sind.

Müssen Sie sofort ins Unternehmen zurückkehren beziehungsweise alles stehen und liegen lassen?

Natürlich nicht. Eine unangemeldete Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft bedeutet nicht, dass es ab sofort einen neuen Chef im Unternehmen gibt. Auch können die zuständigen Kontrolleure und Kontrolleurinnen der Berufsgenossenschaft nicht erwarten, dass sofort Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Zeit haben und auskunftsfähig sind.

Wenn es Ihnen gerade nicht passt, können Sie das bei einer Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft problemlos mitteilen. Achten Sie nur darauf, dass Sie den nächsten Kontrolltermin nicht hinausschleppen. Verzögern und Verschieben bringt wenig, die Berufsgenossenschaft (siehe erster Absatz) darf das.

Was kann mir bei einer Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft passieren?

Falls in Ihrem Unternehmen nicht gerade akute Lebensgefahr herrscht, erhalten Sie einen Mängelbericht und eine Aufforderung, sehr kurzfristig Ihren gesetzlichen Aufgaben nachzukommen. Diesen Mängelbericht sollten Sie nicht ignorieren!

  • Dass Unternehmen ihren gesetzlichen Verpflichtungen nach dem Arbeitsschutzgesetz nicht nachkommen, ist für die Kontrolleure und Kontrolleurinnen Alltag.
  • Wenn Sie dem Kontrolleur oder der Kontrolleurin nachweisen können, dass Sie ernsthaft daran arbeiten, Rechtssicherheit zu erlangen, drohen Ihnen auch keine Bußgelder.
  • Falls Sie denken „Das ist bestimmt wie ein leichter Schnupfen, das verschwindet wieder“, wird es schwieriger. Bußgelder können schnell drei- bis vierstellige Summen erreichen.

Arbeitssicherheit-sofort hilft Ihnen, preiswert und schnell Rechtssicherheit zu erlangen. Ohne hohe Administrationskosten, ohne lange bürokratische Prozesse.

Mit unserem Soforthilfeprogramm sorgen wir dafür, dass

  • Sie sich so schnell wie möglich wieder auf Ihre Aufgaben als Unternehmer oder Unternehmerin konzentrieren können,
  • Ihre Beschäftigten das gesetzlich vorgeschriebene Maß an Arbeitssicherheit erhalten und
  • die Berufsgenossenschaft bei einer Nachkontrolle nichts zu beanstanden hat.
Sie werden kontrolliert? Jetzt informieren.