So bereiten Sie sich auf die Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft vor

Es ist soweit. Eine Betriebsrevision durch die Berufsgenossenschaft steht an. Wie können Sie sich darauf optimal vorbereiten? Was können Sie tun, damit die Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft möglichst reibungslos verläuft. Hier eine Checkliste für die Vorbereitung.

Führen Sie eine Gefährdungsbeurteilung durch oder aktualisieren Sie sie

Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Element der Arbeitssicherheit. Falls Sie keine Gefährdungsbeurteilung vorliegen haben beziehungsweise diese veraltet ist, wird die Berufsgenossenschaft Sie auffordern, eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen.

Fangen Sie direkt damit an! Noch bevor der Kontrolleur oder die Kontrolleurin der Berufsgenossenschaft Ihren Betrieb betritt!

Natürlich sieht auch die Berufsgenossenschaft, dass Sie gerade erst begonnen haben und die Maßnahmen aus der Gefährdungsbeurteilung noch nicht vollständig umgesetzt sind, aber Ihr guter Wille ist erkennbar.

Mit der Gefährdungsbeurteilung von Arbeitssicherheit-sofort können Sie direkt loslegen und die Gefährdungen für Ihr Unternehmen ermitteln. Unsere Software führt Sie Schritt für Schritt durch den Prozess. Sie beantworten Fragen, das Programm erarbeitet automatisch die für Sie wichtigsten Maßnahmen.

Stellen Sie eine sicherheitstechnische und betriebsärztlich Betreuung sicher

Als Unternehmer*in sind Sie verpflichtet, eine sicherheitstechnische und betriebsärztliche Betreuung für Ihre Beschäftigten schriftlich zu bestellen. Falls Sie noch keine haben, wird die Berufsgenossenschaft das bei Ihnen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bemängeln.

Sehen Sie sich den Original-Mängelbericht an, den einer unserer Kunden von der Berufsgenossenschaft erhalten hat. Einer der wichtigsten Punkte: Die Bestellung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit und die Bestellung eines Betriebsarztes ist nicht erfolgt.

Arbeitssicherheit-sofort unterstützt Sie dabei, die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung schnell und einfach umzusetzen. Innerhalb von nur 48 Stunden erhalten Sie ein Zertifikat über die schriftliche Bestellung eines Arbeitsmediziners sowie eines externen Sicherheitsingenieurs als Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Jetzt über Angebote informieren

Stellen Sie alle Unterlagen über Mitarbeiterunterweisungen zusammen

Der Gesetzgeber fordert von Ihnen, dass Sie Beschäftigten das notwendige Wissen vermitteln, um Arbeitsunfälle zu vermeiden. Dazu müssen Sie regelmäßig allgemeine und arbeitsplatzspezifische Sicherheitsunterweisungen durchführen.

Sammeln Sie alle Dokumente über erfolgte Mitarbeiterunterweisungen und stellen Sie sie für den Kontrolltermin zusammen!

Auch können Sie ein Dokument über Sicherheitsregeln am Arbeitsplatz verfassen und sich die Kenntnisnahme dieser Sicherheitsregeln von Beschäftigten vor dem Termin unterzeichnen lassen.

Benennen Sie eine verantwortliche Person für Arbeitssicherheit

Ein wichtiger Punkt bei der Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft sind so genannte organisatorische Maßnahmen, mit denen Sie sicherstellen, dass Sie dem Thema Arbeitsschutz bei ihnen eine hohe Priorität eingeräumt wird. Die Person, die Sie benennen, kann ein erfahrener Mitarbeiter beziehungsweise eine erfahrene Mitarbeiterin sein.

Beide haben die notwenigen Qualifikationen nicht? Für den Kontrolltermin sollte dies zweitrangig sein, solange Sie nachweisen können, dass Sie eine Qualifizierung anstreben. So können Sie beispielsweise die von Ihnen benannte Person durch Onlinetrainings zunächst einmal in die Materie der Arbeitssicherheit einarbeiten.

Gründen Sie einen Arbeitssicherheitsausschuss (ASA)

Ein Arbeitssicherheitsausschuss ist eine Gruppe von Beschäftigten, die regelmäßig zum Thema Arbeitssicherheit tagt. Maßnahmen, die aufgrund der Gefährdungsbeurteilung zur Steigerung der Arbeitssicherheit erforderlich sind, werden besprochen.

  • Benennen Sie drei Beschäftigte, die diesem Ausschuss angehören.

  • Führen Sie ein erstes Meeting durch, das Sie protokollieren.

  • In diesem Meeting besprechen Sie, wie die Gefährdungsbeurteilung erstellt werden soll beziehungsweise wann die Maßnahmen begutachtet werden.

  • Formulieren Sie einige Fragen an den Kontrolleur oder die Kontrolleurin der Berufsgenossenschaft, um Interesse zu signalisieren.

  • Legen Sie den Termin für die nächste Sitzung des Arbeitssicherheitsausschusses fest.

Arbeitssicherheit-sofort hilft Ihnen bei der Vorbereitung

Vielleicht haben Sie das Gefühl nach Umsetzung dieser fünf Punkte sei noch gar nicht viel passiert. Im Gegenteil!

  • Sie signalisieren bei der Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft, dass Sie die Belange der Arbeitssicherheit ernst nehmen.

  • Sie vermeiden aufwendige Schriftwechsel mit der Berufsgenossenschaft und mögliche Bußgelder.

  • Denn Maßnahmen zur Arbeitssicherheit zu treffen ist die Pflicht von Unternehmern und Unternehmerinnen.

Je besser Sie sich auf eine Betriebsrevision vorbereiten, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Berufsgenossenschaft langfristig Ihr Partner in Fragen der Arbeitssicherheit wird.

Jetzt über Angebote informieren