Kontrolle durch die VBG – Das müssen Sie jetzt wissen

Mit einer Kontrolle überprüft die VBG (Verwaltungsberufsgenossenschaft), inwieweit Sie als Arbeitsgeber*in Ihre Pflichten nach dem Arbeitsschutzgesetzt (ArbSchG) und der DGUV2 erfüllen.

Auch wenn Beschäftigte in Unternehmen mit eher kaufmännischer oder verwaltender Tätigkeit geringeren Risiken ausgesetzt sind als beispielsweise im Handwerk oder in der chemischen Industrie, gibt es doch Gefahren am Arbeitsplatz. Bei einer Kontrolle durch die VBG wird überprüft, inwieweit Sie ihren Beschäftigten einen sicheren Arbeitsplatz gewährleisten können.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie sich auf die Betriebsrevision durch die Verwaltungsberufsgenossenschaft bestmöglich vorbereiten können.

Warum kontrolliert die VBG ihre Mitgliedsunternehmen?

Alle Unternehmen – unabhängig von ihrer Branchenzugehörigkeit und ihrer Größe – sind verpflichtet, grundlegende Maßnahmen zur Arbeitssicherheit ihrer Beschäftigten umzusetzen. Dazu gehört u.a.:

Bei einer Kontrolle überprüft die VBG (Verwaltungsberufsgenossenschaft), inwieweit Sie als Arbeitgeber*in ihren rechtlichen Verpflichtungen nachkommen.

Kontrolle durch die VBG: Der Nachweisbogen BuS

Eine Kontrolle durch die VBG muss nicht immer in Form einer Betriebsrevision durch die Berufsgenossenschaft erfolgen. Häufig verschickt die VBG zur Kontrolle einen sogenannten Nachweisbogen BuS. Arbeitgeber*innen müssen nachzuweisen

Mit Arbeitssicherheit-sofort können Sie dieses Schreiben rechtssicher beantworten. Für 90 Tage erhalten Sie Rechtssicherheit kostenlos: Einen Nachweis über die sicherheitstechnische und betriebsmedizinische Betreuung sowie die Möglichkeit, online eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen.

Jetzt 90 Tage lang kostenlose Rechtssicherheit erhalten

Kontrolle durch die VBG: Die Betriebsrevision

Die Verwaltungsberufsgenossenschaft hat – wie alle Berufsgenossenschaften – das Recht, Unternehmen unangemeldet zu kontrollieren. Bei dieser Kontrolle durch die Berufsgenossenschaft wird vor Ort im Unternehmen die Einhaltung der Vorschriften aus der DGUV2, des Arbeitssicherheitsgesetzes (ASiG) und des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) überprüft.

Gerade kaufmännische Unternehmen wie beispielsweise Steuerkanzleien, Werbeagenturen oder IT-Unternehmen sind häufig überrascht, wenn plötzlich für eine Kontrolle die VBG vor der Tür steht. Unter anderem möchte die Berufsgenossenschaft wissen,

  • ob Sie eine Gefährdungsbeurteilung für Ihre Beschäftigten erstellt haben,

  • Sie einen Nachweis über die sicherheitstechnische und betriebsmedizinische Betreuung vorlegen können und

  • Beschäftigte regelmäßig in Gefährdungen unterweisen.

Arbeitssicherheit-sofort hilft Ihnen, bei einer Kontrolle durch die VBG schnell und einfach den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen.

Wenn die VBG bei einer Kontrolle Bußgelder verhängt

Unternehmen, die durch die VBG betreut werden, müssen die von der Berufsgenossenschaft geforderten Maßnahmen umsetzen. Häufig folgt auf die Betriebsrevision durch die VBG ein Mängelbericht. In diesem wird klar festgelegt, was bei der Betriebsrevision beanstandet wurde und bis wann dies zu beheben ist. Beachten Sie:

  • Die Fristen für die Behebung der Mängel sind meistens sehr kurz.

  • Beheben Sie diese nicht fristgerecht, droht ein Bußgeld.

Arbeitssicherheit-sofort unterstützt Sie dabei, die Mängel fristgerecht zu beheben. Für 90 Tage erhalten Sie ein Zertifikat über die sicherheitstechnische und betriebsmedizinische Betreuung kostenlos. Mit unserer Online-Gefährdungsbeurteilung können Sie alle Gefährdungen in Ihren Arbeitsräumen schnell und einfach analysieren. Für 90 Tage erhalten Sie einen Vollzugriff auf unsere Datenbank mit Mitarbeiterunterweisungen.

Jetzt 90 Tage Rechtssicherheit kostenlos